Ackernative Solidarische Landwirtschaft e.V.


Gemeinsam Gemüse anbauen!


Ulrike:

 „Jede Woche eine Überraschung!! Es macht total Spaß, passend zu den Gemüsesorten, Salaten und Kräutern nach Rezepten zu stöbern!“ 

Martina:

 „Ich muss ehrlich sagen, dass dank der Ackernative viele Gemüsesorten inzwischen zu meinen Lieblingszutaten gehören: Spitzkohl, Grünkohl, Spaghettikürbis, Mangold.“ 

Ralf:

 „Erst mal ein großes Lob von mir an das Team. Ihr macht das Woche für Woche klasse!“ 

Ingrid:

 „Wöchentlich frisches, unverpacktes, regionales Biogemüse und Salat - einfach super!"

Doris: 

„Vielen Dank für das tolle Salat- und Gemüsesortiment das ganze Jahr über. Es hat bei uns dazu beigetragen, immer wieder mal Neues auszuprobieren, Rezepte auszutauschen und flexibel beim Kochen zu bleiben.“

Beate:

 „Wöchentlich freu ich mich auf das leckere, schmackhafte, frische vielfältige und köstliche Gemüse.“ 

Christina:

„Spaghettikürbis ist so lecker, dass sogar unsere Tochter Kürbis gegessen hat.“

Bernd:

„Tolles Gemüse, vielen Dank fürs Ernten und Bereitstellen!"

Sandra:

„An dieser Stelle möchte ich gerne Simon und allen Gärtner:innen Danke sagen! Es ist phänomenal, dass wir auch jetzt im Winter jede Woche noch so tolles Gemüse bekommen! Ich kann nur erahnen, wie viel Know-how, Arbeit und Herzblut da drin steckt. Einfach super!

Ingrid: 

„Von A bis Z. 
Von Ackersalat bis Zuckerhut. Von Aubergine bis Zucchini. Von Ackerbohne bis Zuckererbse. Von Asiasalat bis Zwiebel. 
Vom Acker bis Zuhause!"

Martina:

 „Wow, habe noch nie Spitzkohl gemacht…das ist mein neues Lieblingsessen!“ 

Wer wir sind

Eine Gruppe von Leuten, jung und alt, berufstätig und in Rente, mit und ohne Gartenerfahrung, mit Lust am Säen, Pflanzen und Ernten. Anfang 2018 haben wir den Verein „Ackernative Solidarische Landwirtschaft e.V.“ gegründet.

Was wir machen

Seit 2018 bearbeiten wir einen Garten in Hardt, welchen wir zu einem Schau- und Lehrgarten entwickeln möchten.
Im Jahr 2019 kam noch eine Streuobstwiese dazu, welche wir gemeinsam pflegen und beernten.
Zusammen mit dem Biokleinhof Ohnmacht in Winzeln bearbeiten wir dort seit 2019 mehrere Äcker und produzieren gemeinsam eine wöchentliche Gemüsekiste. Das frische, gesunde, regionale und ökologisch angebaute Gemüse können die Mitglieder an mehreren Verteilstationen jeden Freitag abholen. So realisieren wir gemeinsam eine gentechnikfreie, lokale, faire und biologische Selbstversorgung.

Aktuelles:

20. Mai 2022: Der nächste Arbeitseinsatz steht an!

06. Mai 2022: Es ist soweit - wir eröffnen das neue Ackerjahr


„Global denken, lokal ackern“